IOX LAB gewinnt GRÜNDERPREIS NRW 2017

Gründerpreis NRW 2017 Verleihung
Photo © MWIDE NRW/Kolja Matzke

Pressemitteilung

Robert Jänisch erhält Auszeichnung für das erfolgreichste Start-up des Landes

Düsseldorf. Robert Jänisch belegt mit dem IOX LAB den ersten Platz beim Gründerpreis NRW 2017. Am Mittwochabend (22.11.2017) wurden die besten NRW-Gründer für ihre kreativen Geschäftsideen in der Düsseldorfer Halle am Wasserturm geehrt. Die Auszeichnung des Wirtschaftsministeriums und der NRW.BANK ist mit 30.000 Euro dotiert.

Das IOX LAB Konzept “Von der Idee zum Prototypen in nur 30 Tagen” und eine Vielzahl an Internet of Thing Produkt Innovationen überzeugten die Jury. Ein schönes Beispiel dafür ist Bob, ein 3D-gedruckter menschenähnlicher Service Roboter. Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK, verliehen den Preis. Pinkwart betonte die lebendige Start-up-Szene in NRW und lobte das Gespür für Marktlücken und innovative Lösungen der teilnehmenden Start-ups. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung. Sie zeigt, dass der Mut zur Unternehmensgründung belohnt wird“, sagt Robert Jänisch, Sieger und CEO vom IOX LAB. „Dieser Erfolg wäre ohne mein Team und das Vertrauen unserer Kunden nicht möglich gewesen.“

Insgesamt haben 153 Start-ups und Gründer bei dem Landeswettbewerb der Jungunternehmen mitgemacht. Aus zehn Nominierten ermittelte eine Fachjury die drei ersten Plätze. Nicht nur der wirtschaftliche Erfolg und die Kreativität der Geschäftsidee flossen in die Bewertung ein, sondern unter anderem auch die Unternehmensphilosophie, die Familienfreundlichkeit und das gesellschaftliche Engagement.

Den zweiten Platz (20.000 Euro) gewann das Dortmunder Unternehmen Green IT. Auf dem dritten Platz (10.000 Euro) landete das Landhotel Kallbach aus Hürtgenwald-Simonskall. Seit 2012 werden Jungunternehmen mit herausragenden Leistungen mit dem Gründerpreis NRW ausgezeichnet.

Über IOX LAB

IOX LAB fertigt innerhalb von 30 Tagen Prototypen im Bereich Internet der Dinge (IoT) an und macht innovative Ideen schnell erlebbar. Neben Workshops zur Ideen- und Innovationsfindung hilft das IOX LAB bei der Produktion und Integration des neuen Produktes. Das IOX-Team besteht aus IoT-Spezialisten aus den Bereichen Industrie, Design, Elektrotechnik und Softwareentwicklung. Rapid Design und Rapid Prototyping gelingen durch verschiedenste, modulare Technologien – von Sensoren und Mikrocontroller über den 3D-Druck bis hin zu künstlicher Intelligenz. Make things, not slides.

Pressekontakt

IOX UG
Speditionstraße 15a
40221 Düsseldorf

Max Hug, Marketing
office@ioxlab.de
+49 211 545548 90

www.ioxlab.de
Live Video der Preisverleihung auf Facebook