Das E-Paper Display erlaubt ein dynamisches Labelling. Das heißt, dass wir in der Lage sind, schnell und flexibel auf Veränderung zu reagieren. Respektive sie selbst herbeizuführen.

Eine neue Preisgestaltung, eine zusätzliche Information, ein anderes Produkt im Regal? Vielleicht eine Erweiterung des Produkts? Was auch immer dazu führt, dass eine neue Beschriftung erforderlich ist, das E-Paper Display kann eine kostengünstige und nützliche Alternative sein.

Darüber hinaus wird es die Umwelt langfristig deutlich schonen, wenn weniger Papier oder Plastik produziert wird, weil wir neue Etiketten brauchen. Es gibt also viele gute Gründe, die für ein E-Paper Display sprechen.

Für wen oder was aber ist das magische Display denn genau geeignet?

E-Paper Display

Papier ist zwar geduldig, aber auch langsam

Es gibt viele Bereiche, in denen E-Paper Displays zum Einsatz kommen. Da wäre zum einen natürlich der Handel, der mit einer dynamischen Beschriftung von Etiketten einen Vorteil erlangt. Zum anderen aber haben wir noch viele weitere Einsätze für herkömmliche Etiketten.

Nehmen wir zum Beispiel die Beschriftung in einem Lager. Hier gibt es auch immer wieder Veränderungen. Etwa die geänderte Anzahl eines Objektes, wenn ein oder mehrere Teile aus dem Regal entnommen wurden. Oder wenn der Bestand erweitert wird. Oder der Platz im Regal für ein anderes Produkt verwendet wird. Auch hierbei muss die Beschriftung immer wieder abgeändert oder das Etikett ausgetauscht werden. Gleiches gilt für Labore, in denen ebenfalls Regale oder Vitrinen, Schränke und Equipment beschriftet werden müssen. Hier ist es natürlich besonders wichtig, dass die Informationen auf dem neuesten Stand sind.

Noch wichtiger ist es im Krankenhaus. Fatal wird es nämlich, wenn etwa Informationen über einen Patienten nicht auf dem neuesten Stand sind. Wenn es dabei zu Verwechslungen kommt, weil das Papier mal wieder zu geduldig war. E-Paper Displays im Krankenhaus einzusetzen gehört daher mit zu den neuesten und wichtigen Entwicklungen im Bereich des digitalen Fortschritts.

So hat der IoT-Riese Foxconn bereits einige Krankenhäuser in den USA mit einer solchen Technik ausgestattet. E-Paper Displays an den Zimmern gehören dabei genauso zur Lösung wie die damit verbundene elektronische Krankenakte, die ebenfalls auf dieser Technologie basieren. Der Nutzen ist groß. Schließlich können Ärzte und das Pflegepersonal stets auf die aktuellsten Patienten- und Gesundheitsinformationen zugreifen. Eine korrekte Diagnostik und eine schnellere Versorgung sind der Lohn für diesen Einsatz.

Das E-Paper Display im Handel

Vielleicht weniger spektakulär, aber ungemein praktisch und als langfristige Lösung kostengünstig wie umweltschonend ist der Einsatz des E-Paper Display im Handel. Darüber hinaus bringt das Display Energie in meine Preisgestaltung und sorgt für eine kleine Prise Magie bei meinem Kundenservice. Schließlich kann ich dem Kunden genau das bieten, was er sich wünscht. Ein paar Infos extra zum Beispiel.

Nehmen wir an, dass ich auf dem E-Paper Display zusätzliche Informationen unterbringen kann, die dem Kunden nutzen. Zu Allergenen und Inhaltsstoffen vielleicht. Nehmen wir an, ich verknüpfe das E-Paper Display mit einer umfassenden IoT-Lösung, die mein Service-Angebot zum Rundum-Glücklich-Paket für den Kunden macht. Dann bekommt der Kunde dank der passenden App wie durch Zauberhand alles, was er will.

Zusätzliche Informationen gefällig? Kein Problem. Der Kunde kann zusätzliche Informationen zum Produkt abrufen Der Kunde findet sich im Laden nicht zurecht und sucht ein bestimmtes Produkt? Auch kein Problem, denn das Produkt meldet sich dank Sensor oder RFID-Tag von selbst und die App weist ihm den Weg.

Die Magie der automatisierten Rabatt-Aktion

Die Magie für den Händler besteht dabei vor allem darin, dass er flexibel und bequem vom Smartphone oder Tablett aus sämtliche Preise ändern kann. In wenigen Sekunden.

Das zieht den weiteren Vorteil nach sich, dass ich als Händler alle Preise und Daten im Ladenlokal zeitgleich mit den Daten im Online Shop aktualisieren kann. Dadurch kann ich auf aktuelle Gegebenheiten oder auf veränderte Wettbewerbspreise reagieren. Ohne lange Vorlaufzeit.

Ebenfalls denkbar ist eine automatisierte Preisanpassung, etwa zu bestimmten Uhrzeiten oder an bestimmten Tagen. Vielleicht gibt es auch eine automatische Rabatt-Aktion, die jeden Tag um die gleiche Zeit eintritt? Diese kann ich dann sogar vorprogrammieren. Das E-Paper Display zeigt wie von selbst den neuen Preis an. Oder aktualisiert die Informationen zum Produkt, die der Kunde dann sehen oder abrufen kann.





E-Paper Displays brauchen wenig Strom

Für E-Paper Displays nutzt man eine Technik, die auf kleinsten Mikrokapseln basiert. Diese wird auch bei E-Books eingesetzt, weil sie eine hohe Lesbarkeit ermöglicht. Egal, ob bei hoher Sonneneinstrahlung oder bei Verhältnissen mit wenig Licht.

Sogenannte E-Ink-Displays sorgen dafür, dass ich problemlos alles lesen kann. Der Screen enthält schließlich Mikrokapseln, die entweder positiv oder negativ geladene Partikel aufweisen. Die positiven Partikel sind dabei weiß, die negativen Partikel sind entsprechend schwarz. Durch eine kurze elektrische Spannungszufuhr ordnen sich die Farbpigmente neu an. Auf diese Weise lässt sich ein Inhalt darstellen. Optisch besitzt das Display ja eine papierähnlich Optik, was die flimmerfreie Lesbarkeit erhöht.



Und was ist mit dem Energieverbrauch? Elektronik braucht doch immer Energie. Das ist richtig. Allerdings brauchen E-Paper Displays eben extrem wenig Strom beziehungsweise Energie. Weiterhin sparen kann ich als Händler, wenn ich meine IoT-Lösung dahingehend erweitere, dass ich die Technologie mit der Möglichkeit des digitalen Bezahlens kombiniere. Hierbei kann ich ein weiteres Mal Papier sparen und Rabatte automatisieren oder für einen schnellen und unkomplizierten Umtausch sorgen.

Die Vorteile des E-Paper Display auf einen Blick

Ob Handel, Krankenhaus oder Lager. E-Paper Displays erleichtern in vielen Use Cases das tägliche Handling mit Informationen. Hier noch mal die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Preise können in Sekundenschnelle aktualisiert werden
  • Zusätzliche Informationen, etwa zu Inhaltsstoffen oder zur Bestandsmenge bieten einen Zusatznutzen der Displays.
  • Änderungen können bequem von Smartphone oder Tablett aus gesteuert werden.
  • Aktualisierungen können automatisiert werden.
  • Kunden erhalten dabei auf ihn zugeschnittene Angebote.
  • Rabatt-Aktionen lassen sich flexibel umsetzen.
  • Automatischen Kassensysteme, die in einer kompletten IoT-Lösung miteingebunden. sind, sorgen für  geringere Wartezeiten.
  • E-Paper Displays brauchen kaum Strom.

Keine Frage, dass sich all diese Vorteile für jeden, der E-Paper Displays einsetzt, rentieren werden. Finanziell wird vor allem der Handel einen großen Nutzen davon haben. So geht die Unternehmensberatung McKinsey davon aus, dass das Internet of Things dem Einzelhandel bis einen Mehrwert zwischen 410 und 1,2 Billionen US-Dollar pro Jahr verschafft.

Wir unterstützen Dich bei Deinem IoT-Projekt:

Yves Plaire

Du hast Interesse an unseren Leistungen oder Produkten? Schreib uns an: hello@ioxlab.de oder vereinbare direkt einen individuellen Beratungstermin:

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]